Es ist zwar erwartet worden, aber man muss den Wettkampf erst mal turnen und die anderen Mannschaften geben ebenso ihr Bestes.

Renate Metzler und Janna Haas kehrten am Wochenende siegreich mit den beiden Ulmer Mannschaften vom ersten Wettkampftag der Kreisligen B und A aus Ailingen nach Ulm zurück.

Zunächst war die neu gegründete IV Mannschaft des LZ Ulm am Start. Viviane Lebrecht, Giulia Valeriani, Selina Bengel, Rebeca Pahontu, Amelie Bürk, Rosalie Baumgartner und Trainerin Janna Haas stellten das Team in der Kreisliga B. Sie siegten mit 146,55 Punkten vor der TSG Ailingen I (144,55) und dem TV 1849 Bingen I (143,55). Janna Haas nicht nur Trainerin im LZ zeigte am Stufenbarren das sie es noch kann und gab ihr Debut im Ulmer Dress.

Trainerin Renate Metzler sah keinen optimalen Wettkampf und noch viel Luft nach oben, und somit dann doch froh sich gleich an die Spitze der Tabelle gesetzt zu haben.

Die III. Mannschaft vom Leistungszentrum Ulm dominierte die Konkurrenz von Anfang an, der Aufsteiger gewann bis auf den Schwebebalken alle Geräte ganz deutlich und hatte am Ende mit 154,30 Punkten klar die Nase vorn. Mit fast 14 Punkten Rückstand wurde die TSV Geislingen I (140,40) knapp zweite, vor dem FV Altheim I (140,05).

Zudem stellte das Ulmer Team auch noch die beiden Topscorerinnen mit Felia Straub 52,85 Punkten vor Lara Bürk mit 51,20 Punkten. Auch Fina Körber war mit 47,45 noch unter den besten Sechs.
Ergänzt wurde das Team durch Viktoria Metzler, Lara Worschech und Lisa Unseld.

Renate Metzler und Janna Haas sind somit dem zuvor gesteckte Ziel, mit beiden Mannschaften um den Aufstieg mitzureden, schon ein ganzes Stück näher gekommen. Der abschließende Wettkampf dazu findet am 29. September statt.